Wer hat die Tupler Technik® entwickelt?

Eine der weltweit wenigen Pionierinnen im Bereich der Rektusdiastase und eine häufige Rednerin bei Medizin- sowie Fitness-Konferenzen: Die großartige Julie Tupler! 

 

Julie Tupler ist diplomierte Krankenschwester, zertifizierte Personal Trainerin und Entbindungs-beraterin. Sie lebt und arbeitet in den USA, New York City. Die Erfinderin des Diastometers zur Messung von Rektusdiastasen, des Diastasis Rehab Splints®, der Together Tapes, der Corrective Connective Tissue Cream und der Togehterwear hat die nach ihr benannte Methode bei der Arbeit mit schwangeren Frauen in einem pränatalen Fitnesskurs „entdeckt“.


Bereits 1990 begann sie mit der Entwicklung der Tupler Technik®, der ERSTEN nicht-chirurgischen Methode zur Behandlung von Diastasis Recti, deren Wirksamkeit durch eine unabhängige wissenschaftliche Studie erwiesen wurde. Das Ergebnis wurde im Frühjahr 2005 vom Fachbereich für Physiotherapie der Columbia University veröffentlicht. Innerhalb der Forschungsarbeit wurde beobachtet, dass Frauen, die die 4 Schritte der Tupler Technik® in der Schwangerschaft befolgten eine kleinere Diastase hatten als die Kontrollgruppe von Schwangeren, die die Tupler Technik® nicht anwandten. Konkret wurde festgestellt, dass 90 % der Testgruppe von schwangeren Frauen, die das Tupler Technik®-Programm nicht durchführten, eine Rektusdiastase hatten aber nur 12,5 % der werdenden Mütter, die das Programm absolvierten.

 

Im Zuge ihrer Arbeit im pränatalen Fitnessbereich stellte Julie darüber hinaus fest, dass wenn die schwangeren Frauen die Übungen der Tupler Technik® machten sich der Abstand zwischen den getrennten Bauchmuskeln verringerte obwohl ihre Bäuche wuchsen. Ihr wurde klar, dass wenn das während der Schwangerschaft möglich ist nach der Entbindung erst wirklich effektive Reparaturarbeit betrieben werden konnte.

9 / 12